Zum Inhalt springen
30.11.2020

Die sechste Woche im you-Haus (23. November - 29. November)

Im Rahmen unserer „Prayerweek“ besuchte uns als Referentin Dominique Haas. Mit ihr haben wir uns dem Thema Gebet unter verschiedenen Aspekten genähert. Aber auch der kreative und gemeinschaftliche Teil ist unter der Woche nicht zu kurz gekommen.

Foto: Luisa Benz

Unsere täglichen Messen und die Gebetszeiten feiern wir in unserer Hauskapelle, die für uns ein wichtiger Ort ist. Passend zu der Prayerweek bekommt ihr einen Einblick, wie die Kapelle aussieht. Foto: Luisa Benz

Am Montagabend hießen wir unsere Referentin Dominique Haas mit einem Festmahl (aka Schweinebraten) willkommen, welches unsere Hauswirtschafterin Sonja auf den Tisch gezaubert hatte. Nachdem wir gemeinsam die Messe in der Schutzengelkirche besucht hatten, verbrachten wir einen gemütlichen youFamily-Abend, bei dem Dominique über sich erzählte und auch wir uns näher vorstellten.

In den Lehreinheiten am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sprachen wir über das Gebet und die vielen verschiedenen Formen, die es haben kann, wie zum Beispiel Lob, Dank oder Bitte. Auch redeten wir darüber, wie man Gottes Stimme besser vernehmen kann (dies könnt ihr auf unserer Instagram-Seite @allaboutyou.eichstaett nachlesen) und wie man damit umgeht, wenn man um etwas gebetet hat, dies aber nicht eingetroffen ist.
Ein großes Thema war auch das Reich Gottes, wozu wir viele Bibelstellen aus der Offenbarung lasen. Uns wurde klar, dass wir schon hier auf der Erde im Reich Gottes leben, welches uns immer umgibt und durch welches wir in Gott sind und er auch ständig in uns ist.

Dominique begleitete unsere Messen und den „Unity Praise“ am Donnerstagabend auf der Gitarre. Dazu versammelten wir uns alle im Begegnungsraum zur Anbetung – auch wenn manche sehr müde waren.
Danach saßen wir noch gemütlich zusammen und lernten nützliche Tricks fürs Leben, zum Beispeil, wie man eine Weinflasche ohne Korkenzieher öffnet – beziehungsweise die Flasche zum Explodieren bringt. Den Wein konnten wir allerdings trotzdem noch genießen und uns dazu Chips und Lebkuchen schmecken lassen.

Freitagvormittag ist bei uns immer youCreative-Zeit. Neben Miriams Klavier- und Johannas Gesangsunterricht stand diese Woche das Binden der Adventskränze an, das uns sehr viel Spaß bereitete. Außerdem schmückten wir das Haus für die kommende Zeit.

Am Samstag stand endlich mal wieder ein Ausflug an. Wir besuchten die apostolischen Schwestern des Heiligen Johannes in Velburg, was während Corona zwar schwierig, aber unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen möglich war. Nachdem wir sehr früh losgefahren waren, sprachen wir mit ihnen über das Evangelium des Tages und tauschten Meinungen und Ansichten aus (so wie wir es beim Bibelteilen auch jeden Sonntag machen). Anschließen feierten wir eine Messe und ließen uns das Mittagessen schmecken. Ein anschließender Verdauungsspaziergang durch die Natur ging dem kreativen Teil des Nachmittags voraus, bei dem wir gemeinsam Kerzen gestalteten. Nach einer Vesper und dem Abendessen fuhren wir wieder nach Hause und waren platt von dem langen Tag.

Wir freuen uns schon alle auf die Adventszeit, auf Tee, Lebkuchen und das Plätzchenbacken!

Autorin: Carolin Wiesinger



you – Christliches Orientierungsjahr Eichstätt
Ein Projekt des Bistums Eichstätt

Widmanngasse 2
85072 Eichstätt
Tel. (08421) 50-801
E-Mail: you(at)bistum-eichstaett(dot)de

Ablauf des Orientierungsjahres

Kalender zum Download

"Beruf als Sinngeber"

Unterrichtshilfe zum Download

FSJ in der Berufungspastoral

Über den BDKJ Bayern ist es möglich, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich der Berufungspastoral im Bistum Eichstätt zu absolvieren. Aktuell ist Maria Oberberger als FSJ-lerin hier im Einsatz. Die 21-Jährige unterstützt dabei das youHaus, die Katholische Hochschulgemeinde und das Mentorat in Eichstätt. Marias erste Eindrücke

Leseprobe der Kirchenzeitung

Zeit, um zu reifen und zu wachsen: Ein Besuch im you-Haus, kurz bevor das Orientierungsjahr endet. Beitrag als PDF