Zum Inhalt springen

Das sind wir

Die Bewohnerinnen

Carolin

Hey, ich bin Carolin, bin 18 Jahre alt und eröffne heute unsere Vorstellungsrunde.

Aber jetzt zu mir:
Ich komme aus der wunderschönen Kleinstadt Dinkelsbühl in Bayern, wo ich vergangenen Sommer mein Abitur gemacht habe.

Dort war ich in der Pfarrgemeinde St. Georg als Ministrantin, bei der Sternsingeraktion und bei der Kolpingjugend aktiv.

In meiner Freizeit spiele ich Klavier und lese sehr gerne, außerdem liebe ich es, mir Filme und Serien anzusehen. Seit einigen Jahren habe ich auch das kreative Schreiben für mich entdeckt, da ich meiner (sehr ausgeprägten) Fantasie dabei freien Lauf lassen kann.

Ein weiteres Hobby von mir ist das Computerspielen, denn dabei kann ich wunderbar 'abschalten' und den Kopf frei bekommen.

Was ich beruflich einmal machen möchte, weiß ich noch nicht, weshalb ich mir jetzt dieses Jahr im YOU gönne. Ich hoffe, während dieser Zeit die Antwort darauf zu finden.

Luisa

Hey ihr Lieben!

Heute bin ich an der Reihe und darf mich bei euch vorstellen. 

Ich bin Luisa, 18 Jahre alt und komme aus einem schnuckligen Dorf im Schwabenländle (was man mir anscheinend auch anhört).

Ich habe im Sommer mein Abitur gemacht und möchte nächstes Jahr anfangen Religionspädagogik zu studieren. Ich wollte davor aber unbedingt noch eine Zeit für mich haben, in der ich mich persönlich und im Glauben weiterentwickeln kann - das you hat sich also perfekt angeboten.

Am meisten Freude bereitet mir die Jugendarbeit bei den Minis und bei Schönstatt. Ansonsten koche (und esse) ich gerne, verbringe Zeit mit meinen Liebsten und versuche mich am Handlettering und am Fotografieren.

Ich freue mich sehr auf die kommenden Monate und bin gespannt, was noch so alles auf uns zukommt...

Liebe Grüße und Gottes Segen, Luisa 

Johanna

Hallo zusammen, mein Name ist Johanna und ich komme aus Gablingen.

Ich bin 19 Jahre alt und habe eine Zwillingsschwester. Im Juli habe ich meine Ausbildung zur Kinderpflegerin abgeschlossen.

In meiner Heimatpfarrei Sankt Martin war ich jahrelang als Ministrantin und zuletzt als Aushilfsmesnerin tätig.

Ich bin bei „you“, um:

  • neue junge gleichgesinnte Leute kennenlernen
  • das Leben einer WG zu genießen
  • meine Berufung hoffentlich zu finden
  • meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln
  • singen zu lernen

Bisher kann ich sagen, dass ich hier bereits inspirierende Persönlichkeiten getroffen habe, und ich mich auf die nächsten Monate freue!

Miriam

Hey, ich bin die Miri, bin 23 Jahre alt und komme aus Friedberg. Das liegt in der Nähe von Augs(ch)burg.

Einige Fakten über mich:

  • ich liebe Gott über alles, deswegen möchte ich ihn im "You" noch besser kennenlernen
  • ich liebe es zu lachen und anderen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.
  • Nutella, Schokolade und Co. sind vor mir nicht sicher.
  • ich interessiere mich sehr für den Glauben und könnte stundenlang darüber reden.
  • was ich nicht mag, sind Egoismus, Ungerechtigkeit und Streit
  • ich bin ein Morgenmensch, deswegen bin ich meistens schon um 05:00 Uhr wach.
  • ich liebe es zu verreisen und neue Orte zu entdecken
  • eins meiner Hobbys ist das Schreiben

Ich freue mich riesig, auf neun Monate voller Begegnungen, Austausch, Gemeinschaft und Zusammenhalt.

Gottes Segen

Miri

you – Christliches Orientierungsjahr Eichstätt
Ein Projekt des Bistums Eichstätt

Widmanngasse 2
85072 Eichstätt
Tel. (08421) 50-801
E-Mail: you(at)bistum-eichstaett(dot)de

Ablauf des Orientierungsjahres

Kalender zum Download

"Beruf als Sinngeber"

Unterrichtshilfe zum Download

FSJ in der Berufungspastoral

Über den BDKJ Bayern ist es möglich, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich der Berufungspastoral im Bistum Eichstätt zu absolvieren. Maria Oberberger war FSJ-lerin im Einsatz. Die 21-Jährige unterstützte dabei das youHaus, die Katholische Hochschulgemeinde und das Mentorat in Eichstätt. Marias Eindrücke
Mehr über das FSJ findest Du auch bei Insta @fsj_bdkjbayern.

Leseprobe der Kirchenzeitung

Zeit, um zu reifen und zu wachsen: Ein Besuch im you-Haus, kurz bevor das Orientierungsjahr endet. Beitrag als PDF