Zum Inhalt springen
27.12.2021

Die zehnte Woche im youHaus (18. - 22. Dezember)

Feuerzangenbowle.

Film und Getränk passen zusammen: Die Feuerzangenbowle. Foto: Jonas Reißmann

#LEHRE

Weihnachtsgeschichte – Um uns in unserer letzten Woche vor den Ferien auf die theologische Bedeutung des Weihnachtsfestes vorzubereiten, beschäftigten wir uns mit der Weihnachtsgeschichte nach Lukas (vgl. Lukas 2,1 – 21). Die Heilserwartung des Volkes Israels, die im Alten Testament durch zahlreiche Prophetien deutlich wird, erfüllt sich durch die Geburt Jesu. Besonders durch die Titel „Retter“, „Christus“ und „Herr“ im Vers „Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Christus, der Herr.“ (Lukas 2,11) wird auf die Heilsbedeutung Christi verwiesen. Denn bei den Bezeichnungen „Retter“ und „Herr“ handelt es sich auch um die Hoheitstitel der römischen Kaiser. Dadurch wird wiederum die unfassbare Dimension der Erfüllung der Heilserwartung ausgedrückt.

Natürlich sollte man zudem die Umstände der Geburt Jesu Christi näher betrachten, um die Heilsgeschichte Gottes mit den Menschen besser zu verstehen. Denn der Messias, der verheißene Retter der Menschheit kommt nicht in einem Palast zur Welt, sondern in sehr ärmlichen Verhältnissen. Durch die Geburt in Armut wird ein Kontrast zu den „eigentlichen“ menschlichen Vorstellungen und Ansprüchen an einen Herrn und Retter erzeugt. Diese Antithetik zeigt einerseits die Einzigartigkeit, Unbegreiflichkeit und Unberechenbarkeit Gottes und unterstreicht abermals die schon oben erwähnte unfassbare Dimension der Erfüllung der Prophetien.

 

#FREIZEIT

In dieser Woche betätigten wir uns sportlich beim Basketball spielen und beim Radfahren. Am Samstagabend genossen wir eine selbstzubereitete Feuerzangenbowle während wir den gleichnamigen Film „Die Feuerzangenbowle" schauten. Zuvor hatten wir gegrillt.

 

#HIGHLIGHT

Das Highlight dieser Woche war die Weihnachtsfeier der Hausgemeinschaft. Diese begann mit der Feier der Heiligen Messe in unserer Hauskappelle. Anschließend gab es ein leckeres Raclette-Essen. Dann wichtelten wir beim gemütlichen Beisammensein.

 

Autor: Raphael Düchs

you – Christliches Orientierungsjahr Eichstätt
Ein Projekt des Bistums Eichstätt

Widmanngasse 2
85072 Eichstätt
Tel. (08421) 50-801
E-Mail: you(at)bistum-eichstaett(dot)de

Ablauf des Orientierungsjahres

Kalender zum Download

"Beruf als Sinngeber"

Unterrichtshilfe zum Download

FSJ in der Berufungspastoral

Über den BDKJ Bayern ist es möglich, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich der Berufungspastoral im Bistum Eichstätt zu absolvieren. Maria Oberberger war FSJ-lerin im Einsatz. Die 21-Jährige unterstützte dabei das youHaus, die Katholische Hochschulgemeinde und das Mentorat in Eichstätt. Marias Eindrücke
Mehr über das FSJ findest Du auch bei Insta @fsj_bdkjbayern.

Leseprobe der Kirchenzeitung

Zeit, um zu reifen und zu wachsen: Ein Besuch im you-Haus, kurz bevor das Orientierungsjahr endet. Beitrag als PDF